ANEXIA Development and Managed Hosting
NOV
26
2018

App Trends: What’s hot and what’s not 2019

Geschrieben am 26. November 2018 von Darko Damjanovic

Obwohl mit dem iPhone das erste Smartphone gerade mal etwas mehr als 10 Jahre alt ist, gehört die Aussage „eine eigene App zu haben“ schon beinahe zum alten Eisen. Unzählige App-Leichen versumpfen in den App Stores, weil leider zu oft Technik-Hype vor wirklichem Nutzen steht.

Wer nun aber an einen Abstieg der Bedeutung der App Branche denken mag, hat weit gefehlt. Technologisch tut sich immer noch viel und die stete Weiterentwicklung wird auch am Erfolg von zukünftigen sowie bestehenden App-Projekten schrauben. Welche Hypes 2019 wirklichen Nutzen bringen werden, und welche Blasen – meiner Einschätzung nach – platzen werden, habe ich hier zusammengefasst.

E-Sim App Trends

E-SIM

Die elektronischen SIM Karten gibt es bereits länger und werden vor allem von Apple getrieben, aber erst dieses Jahr werden sie auch von iPhones unterstützt. Ich rechne stark damit, dass dieses Thema 2019 größer wird und auch weitere Hersteller nachziehen.

Mobile Backend as a Service - App Trend

MBaaS (Mobile Backend as a Service)

Mobile Backend as a Service (MBaaS) wird definitiv ein wichtiges Thema für 2019, wie es auch schon 2018 war. Abgekürzt: es wird nicht mehr notwendig sich ein eigenes Backend zu programmieren, sondern das Backend wird als Service zur Verfügung gestellt. Allen voran sind da zu erwähnen Googles Firebase und Apples CloudKit. Die Entwicklung einer App wird mit MBaaS vereinfacht, verkürzt und so auch kostengünstiger. Auch wir bei Anexia im Mobile Team setzen auf diese Technologie. Schnellere Entwicklungszeit lässt im Projekt mehr Ressourcen für Contentplanung und UI/UX – eine gute Richtung!

Augmented and Virtual Reality - App Trends

Augmented Reality und Virtual Reality

Augmented Reality und Virtual Reality werden von großen Konzernen wie Microsoft, Apple und Facebook stark gepusht. Mein Eindruck ist, dass sich Google zurückgezogen hat, weil Google Glass kein Erfolg war. Ich denke aber, auch 2019 wird es nicht zum Durchbruch kommen. Man sollte AR und VR trotzdem weiter auf dem Schirm haben, denn in den Folgejahren ist durchaus damit zu rechnen (siehe Punkt 6. Apple Watch). Vor allem bei AR und VR gilt: solange keine Anwendung gefunden wird, wo im aktuellen Stadium der Technologien ein wahrer Nutzen vorhanden ist, wird eine solche Anwendung nicht zum Kassenschlager. Dabeibleiben lohnt sich aber trotzdem.

Performance Management - App Trends

Mobile Application Performance Management

Es gibt derzeit eine Menge Anbieter zu dem Thema, allerdings kann bisher keiner eine Plattform anbieten, die den kompletten Life-Cycle abdeckt. Platzhirsche wie Adjust, Mixpanel, Localytics, Fabric oder Google Analytics bieten leider nur Teilkomponenten an. Wem es gelingt, alles vereint auf einer (erweiterbaren) Plattform anzubieten, wird meiner Einschätzung nach den “Holy Grail” des Mobile Marketing in der Hand haben. Derzeit zeichnet sich hier aber in meinen Augen keiner ab, obwohl das Thema schon lange auf dem Tisch ist. Es wird spannend bleiben, auch 2019, denn es gilt: Wer die Zahlen kennt, kann Inhalte und Funktionen optimieren und so seine mobile Applikation auf den wahren Kundenwunsch und Nutzen hin trimmen.

Chatbots - App Trends

Machine Learning, KI und Chatbots

Machine Learning und KI sind weltweit DAS Thema in der IT. Da bisher lokal auf App Clients noch keine Killer-App veröffentlicht wurde und die meisten Features serverseitig laufen, wobei die Apps das Frontend dazu bieten, sind Chatbots das spannendere KI-Thema in der mobilen Entwicklung. Allerdings: meiner Erfahrung nach sind Chatbots – vor allem in Europa – ein gutes Bespiel dafür, wie für eine gute Technologie (noch) kein passender Anwendungsfall gefunden wurde.  Kein Produkt ist damit (in Europa) erfolgreich geworden. Richtig erfolgreich laufen Chatbots vor allem in Asien auf der Plattform WeChat. Ich bin gespannt auf 2019, würde aber vorsichtig formulieren wollen, dass der Chatbot lediglich ein “Hype” war. Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen.

Apple Watch - App Trends

Apple Watch

Die Apple Watch ist letztes Jahr erwachsen geworden. Sie kann jetzt unabhängig vom iPhone betrieben werden und sogar unabhängig davon Anrufe tätigen. 2018 wurde ein mobiles EKG auf der Apple Watch vorgestellt und Sicherheitsfeatures wie Fallerkennung implementiert (die Apple Watch erkennt, wenn ein User stürzt und alarmiert die Rettung). Gerade diese Entwicklung zeigt, dass Apple das Thema Health-Monitoring pusht. Nebenbei – die Apple Watch ist derzeit die erfolgreichste Uhr überhaupt: Die Verkaufszahlen liegen sogar vor den Giganten wie z.B. Rolex. Wer also gedacht hat, die Smartwatch sei auf dem absteigenden Ast, der hat sich getäuscht. Spannende mobile Anwendungen auf der Apple Watch können 2019 durchaus den Markt aufmischen.


Zahlen und Prognosen helfen uns. Die Zukunft exakt voraussagen kann aber leider niemand von uns. Manche von euch kommen vielleicht auf andere Schlussfolgerungen als ich. Was glaubt ihr: What’s hot and what’s not 2019 in der mobilen Entwicklung? Schreibt uns gerne dazu auf Twitter und benutzt den Hashtag #mobiledev2019.

Welche Möglichkeiten zur App Entwicklung unser mobile Team hat, verraten wir euch gerne im unverbindlichen Beratungsgespräch:


facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail