ANEXIA Development and Managed Hosting
JUL
28
2016

Neue Märkte erschließen durch weltweites Hosting

Geschrieben am 28. Juli 2016 von Lucia Schöpfer

SaaS Start-ups schießen wie Pilze aus dem Boden und die Trendanalysen für Cloud Computing bleiben weiterhin optimistisch. Forrester Research Inc. rechnet mit 40% Branchenwachstum für SaaS Unternehmen in den USA bis 2020. Die Zukunft für SaaS Start-ups sieht gut aus. Aber wenn viele Unternehmen auf dem Markt sind, wird es schwerer ein sogenanntes Unicorn Unternehmen zu werden, also ein Start-up mit einem Marktwert von über 1 Mrd. Dollar.

SaaS


Den Sprung wagen – die eigenen Ländergrenzen überwinden

„Eine Möglichkeit, seinen Markt zu erweitern ist es, die eigenen Ländergrenzen zu überwinden und zu expandieren. Get global! Vor allem für SaaS Unternehmen ist der globale Markt eine Chance um im Wettbewerb vorne zu stehen“, erklärt Adam Rogers, Managing Director der Anexia Inc. auf der Cloud Expo in New York.

IMG_4751

Es gibt keine Güter, die verfrachtet werden müssen, es gibt keine Öffnungszeiten und der Bedarf für Softwareprodukte unterscheidet sich nicht viel zwischen den Ländern. Die Gründe weltweit zu expandieren sind klar:

Wer sich in weitere Regionen der Welt wagt, erreicht neue Märkte und Kunden. Aber auch für existierende Kunden, die mit Büros an internationalen Standorten vertreten sind und dort SaaS Produkte nutzen wollen, eröffnen sich Upselling Möglichkeiten. Außerdem werden Produkte durch die globale Verfügbarkeit attraktiver und erlauben so ein Premium Preismodell. Mehr Details zu den Vorteilen eines globalen Auftritts gibt es in diesem Artikel des Cloud Strategy Magazines.


Weltweites Hosting und Sprachprobleme

Der Sprung über die eigenen Ländergrenzen hinweg ist mit einigen Herausforderungen verbunden:

Englisch ist in der internationalen Geschäftswelt sicher Standard, weshalb es kein Problem darstellt, B2B Produkte auf Englisch zu verkaufen. Andererseits werden Personalisierung und Geo-Anpassungen immer wichtiger in einer vielfältigen und konkurrierenden Welt. Besteht die Möglichkeit zur Übersetzung von Inhalten, kann das ein Pluspunkt sein.

Eine weltweite Infrastruktur, genauer gesagt eine weltweite Cloud, ist eine weitere herausfordernde Entscheidung, an die oft nicht im ersten Moment gedacht wird. Jedoch stellt sich für SaaS ganz klar die Frage: wo kann ich mein Produkt hosten um weltweit ein schnell verfügbares, hochqualitatives Produkt anbieten zu können? „Es braucht eine Infrastruktur, die dort ist, wo der Kunde ist“, fasst Adam Rogers zusammen.

Das kann jedoch mit Schwierigkeiten verbunden sein. Große Cloud Anbieter beispielsweise verfügen zwar über eine weltweite Infrastruktur, aber nur in einer begrenzten Anzahl von Ländern. Dadurch entstehen Latenz-Probleme, die sich negativ auf die Kundenzufriedenheit auswirken. Auch kann dies zu Problemen führen bei Kunden, die sich in Safe Harbor Ländern befinden und damit ihre Daten nicht außerhalb ihres Heimatlandes hosten dürfen.

Wenn man sich dazu entscheidet in mehreren Ländern zu hosten, steht man schnell vor dem Problem unzähliger verschiedener Hosting Provider mit jeweils anderen Verträgen, SLAs, Support Richtlinien, Abrechnungssystemen und Währungen. Das macht es kompliziert.

Um diese Probleme zu lösen, hat sich Anexia darauf fokussiert eine weltweite Cloud mit mehr als 70 Serverstandorten in über 40 Ländern aufzubauen. Mit Anexia hat ein SaaS Anbieter nur einen Vertrag mit einem Cloud Hosting Provider, aber die Möglichkeit mit Servern in allen Regionen der Welt präsent zu sein: Und das schon über Nacht.


Weltweites Managed Hosting vermeidet Probleme

Die nächste Frage, die sich stellt: Wer managed die gehostete Software? Je größer der Markt wird, desto mehr Serverstandorte sind nötig. Diese Infrastruktur selbst zu betreuen und auf dem aktuellen Stand zu halten, ist kompliziert. Es empfiehlt sich, SLAs (Service Level Agreements) zu vereinbaren und so sicherzustellen, dass die Infrastruktur mit steigenden Zugriffen mitwachsen kann.

Backbone-Map

Wir bei Anexia beobachten ein stark steigendes Interesse an weltweiten Hosting Services. Immer mehr Unternehmen wissen bereits, dass hochwertiges, weltweites Cloud Hosting ein Muss geworden ist.

Im Interview mit Sys-Con auf der Cloud Expo 2016 erklärt Adam Rogers wie Anexia SaaS Unternehmern helfen kann, die individuell richtige Lösung für ihr Produkt zu finden.

Wenn du vorhast, deine Märkte global zu erweitern, stehen unsere Experten gerne beratend zur Verfügung.


facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail