ANEXIA Development and Managed Hosting
JUN
21
2018

Redundante Verbindung zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz

Geschrieben am 21. Juni 2018 von Lucia Schöpfer

Dass die Investition in den neuen Backbone Europe von Anexia gerade zur richtigen Zeit kommt, hat sich im März dieses Jahres bewiesen. Dank der Stärkung unseres Netzwerks konnte Anexia die bisher größte DDoS Attacke Österreichs, die auf einen unserer Kunden ausgeführt wurde, innerhalb kürzester Zeit abwehren. Nun geht der Ausbau des Backbone Europe der Anexia weiter. Im Juni 2018 wurden unsere Rechenzentrumsstandorte München und Zürich in den neuen Backbone Europe integriert. Mit der Erweiterung des 2017 gestarteten Backbone Europe Projektes auf diese beiden Standorte, werden Bandbreiten und Redundanzen zwischen Deutschland und Österreich weiter gestärkt.

Backbone_Map_DE_2018_06_Update-ZuerichMuenchen

In Zürich arbeiten wir seit Jahren zuverlässig mit dem Rechenzentrumsbetreiber Interxion zusammen, welcher europaweit zu den besten Anbietern von Rechenzentrumsdienstleistungen zählt. Im Rechenzentrum besteht direkter Anschluss an den Schweizer Internetknoten SwissIX. Insgesamt konnte die Anbindung unserer Server- und Netzwerkinfrastruktur auf mehrfach 10GE ausgebaut werden.
Die Partnerschaft zwischen Interxion und Anexia basiert auf einer langen und vertrauensvollen Zusammenarbeit, wie Adam Rogers, Managing Director bei Anexia, erklärt: “Mit der Partnerschaft mit Interxion haben wir die Möglichkeit Lösungen und Servicebereitstellung in ganz Europa anzubieten. Interxion und Anexia zusammen repräsentieren den kompletten End-to-End-Technology Lifecycle.“
Mehr zur Partnerschaft im Video.

Und auch an unserem Münchner Serverstandort haben wir mit QSC einen Partner, mit dem wir auf eine langjährige, zuverlässige Zusammenarbeit zurückblicken können. Höchste Standards sind für die Arbeit von Anexia und die Sicherheit der Daten unserer Kunden unerlässlich: QSC kann neben den ISO 9001 und ISO 27001 Zertifizierungen mit drei weiteren Audits aufwarten.
Auch unseren Münchner Standort konnten wir nun mit mehrfach 10GE in den Backbone Europe integrieren.


Mehr zum Backbone Europe >


facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail